Home

Mitwirkung der Freien Schule für Erwachsene am Vlog Aleisha

Die Crespo Foundation und das Frauenreferat der Stadt Frankfurt haben gemeinsam einen Video-Blog produziert, der Migrantinnen Mut machen soll, sich weiter zu bilden. Die Freie Schule für Erwachsene begrüßt und unterstützt dieses Projekt.

Im Vlog geht es um Aleisha, eine alleinerziehende Mutter, die sich entschließt, nach Jahren in prekären Beschäftigungsverhältnissen, ihren Realschulabschluss auf dem zweiten Bildungsweg nachzuholen und eine Ausbildung zur Mechatronikerin zu beginnen. Der 10-teilige Vlog zeigt die Hürden und Hindernisse auf, mit denen Migrantinnen auf dem zweiten Bildungsweg zu kämpfen haben. Aber auch Lösungen, Glücksmomente, Erfolgserlebnisse. Das Besondere an dem Vlog: Die Endzwanzigerin Aleisha und ihre beiden Kinder Tygo und Nimah sind keine wirklichen Schauspieler, sondern Puppen. „Uns war es wichtig, dass Aleisha keiner bestimmten Ethnie zuzuordnen ist“, sagte Gabriele Wenner, Leiterin des Frauenreferats der Stadt Frankfurt, auf der Pressekonferenz anlässlich der Vorstellung des Aleisha-Vlogs am 3. November 2017.

Seit dem 04.11.17 sind jeweils freitags neue Folgen online. Zu sehenauf der Homepage der Crespo Foundation und des Frauenreferats Frankfurt sowie auf youtube.

Vlog Aleisha Claudia Burghof 2017
Warum hat die Freie Schule für Erwachsene bei dem Vlog mitgemacht?

"Weil Frauen jeder Herkunft, Hautfarbe und Religion - so wie Aleisha - ihren Realschulabschluss nachholen können. Das beweisen uns unsere Studierenden immer wieder aufs Neue.", sagt Claudia Burghof, Schulleitung, die in Folge 3 des Vlogs mitspielte.

Die Freie Schule für Erwachsene arbeitet mit der Crespo Foundation seit längerem im SABA-Projekt zusammen, das Stipendien an Migrantinnen vergibt. Neben Hauptschulunterricht bietet die Freie Schule auch Realschulunterricht mit abschließender Prüfung an.


Der nächste Realschulkurs startet am 5. Februar 2018. Bewerbungen werden bereits entgegengenommen. Weitere Informationen erhalten Sie bei Gina Tietze unter Telefon (069) 2692359 41 [Sekretariat: montags bis donnerstags von 8:30 bis 14:30 Uhr].


Das könnte Sie auch interessieren

 

Teilnahme an der Trägermesse der Ketteler-La Roche-Schule

Die ASB Lehrerkooperative gGmbH hat an der ersten Trägermesse der Ketteler-La Roche-Schule am 23. November 2017 teilgenommen. Die Ketteler-La Roche-Schule in Oberursel ist eine staatliche anerkannte Fachschule für Sozialwesen, Fachrichtung Sozialpädagogik, und bildet Erzieher*innen und Sozialassistent*innen aus. Um die 200 interessierten Schüler*innen haben den ASB Stand besucht, sich mit Katja Brandt, Leiterin der Kita Erasmus Riedberg, und Torsten Strobel, Leiter der Kita Rasselbande in Bonames, über Konzepte, Arbeits- und Praktikumsmöglichkeiten unterhalten sowie Informationen und Broschüren mitgenommen. Die Messe fand vormittags in der Schule mit verschiedenen Trägern aus dem Rhein-Main-Gebiet statt.

Umzug unseres Sprachenzentrums an der Zeil

Das Sprachenzentrum an der Zeil zieht von seinem jetzigen Standort in der Carl-Theodor-Reiffenstein-Platz derzeit in die Große Friedberger Straße 33-35. Der neue Standort ist fünf Minuten zu Fuß von der Konstablerwache entfernt.

Ab dem 16. Oktober 2017 begrüßt Sie unser Team in den neuen Räumlichkeiten.

Realschulkurs 2018: Bewerbungen willkommen

Annahme von Bewerbungen

Der nächste Realschulkurs der Freien Schule für Erwachsene startet im August 2018 im 3. Stockwerk, Schulgebäude, Ostparkstraße 45 / Nähe F-Ostbahnhof.

Bewerben Sie sich jetzt dafür. Erwachsene ab 18 Jahren arbeiten vormittags daran, ihren Realschulabschluss zu erreichen. Stellen Sie uns Ihre Fragen. Unser Sekretariat berät Sie gerne unter Telefon (069) 2692359 41 [montags bis donnerstags von 8:30 bis 14:30 Uhr].

Unsere Schule liegt verkehrsgünstig und ist erreichbar zum Beispiel mit Bus 32 Richtung Ostbahnhof / Haltestelle: Danziger Platz, Bahnen U6 / Haltestelle: Ostbahnhof und U7 / Haltestelle: Habsburger Allee oder Straßenbahn 12 / Haltestelle: Eisporthalle - Festplatz.


Wie bewerbe ich mich?

Bitte füllen Sie den Bewerbungsbogen (Download hier) aus und senden sie ihn zusammen mit Ihrem Lebenslauf, aktuellem Foto und Ihrem letzten Zeugnis (oder Zwischenzeugnis) an unser Sekretariat - per Post oder per E-Mail.

Sie erhalten von uns dann eine schriftliche Einladung zum Aufnahmetest. Die Termine für die Aufnahmetests in Mathe und Deutsch stehen fest: 27.10.17, 24.11.17, 15.12.2017, oder 19.01.18, 26.01.2018.

Ihre Bewerbung schicken Sie bitte an:

ASB Lehrerkooperative gGmbH
Freie Schule für Erwachsene
Sekretariat
Frau Gina Tietze
Ostparkstraße 45
60385 Frankfurt am Main

...oder per E-Mail an:

Das Sekretariat ist von Montag bis Donnerstag von 8:30 bis 14:30 Uhr geöffnet.

Telefon: 069 2692359-41
Telefax: 069 2692359-11


Neuer Realschulkurs: Bewerben Sie sich jetzt im Juni 2017!


Wann habe ich Unterricht und wie lange geht der Kurs?

Der Realschulunterricht findet montags bis donnerstags vormittags von 9:00 bis 14:15 Uhr statt. Den Freitag nutzen unsere Studierenden zum eigenständigen Lernen und für Arbeitsgemeinschaften. Der Schulbesuch dauert in der Regel fast zwei Jahre (vier Semester). Danach wird die zentrale Abschlussprüfung der Schulen für Erwachsene abgelegt, um den Realschulabschluss zu erreichen.


Was kostet mich der Kurs?

Der Realschulkurs kostet im Monat 200 Euro - auch während der Schulferien. Die Aufnahmegebühr beträgt einmalig 100 Euro.


Bewerben Sie sich jetzt für den Kurs 2018. Wir freuen uns auf Sie!


 

Freie Schule für Erwachsene erstmals beim Malteser Social Day

Realschüler*innen und Lehrer*innen der Freien Schule für Erwachsene haben am Malteser Social Day teilgenommen.

Am Freitag, 22. September 2017 haben acht Realschüler*innen und vier Mitarbeiter*innen aus der Kanzlei Allen & Overy die Wände von Fluren und Klassenzimmer im 2. Stock des Schulgebäudes gestrichen und über Berufe, Praktika und Ausbildungsmöglichkeiten gesprochen. Außerdem wurde gekocht und von den Schüler*innen mitgebrachtes Essen gemeinsam gegessen. Die Aktion, die von 9:00 bis 15:00 Uhr dauerte, fand in sehr lockerer, aber konzentrierter Atmosphäre statt.

"Wir wünschen uns, dass die ehrenamtlichen Helfer unsere Schüler bei der Renovierung mit einbeziehen und ihnen einen Einblick in ihr Berufsbild und die Arbeitswelt als solches gewähren. Das Ziel sollte sein, dass beim Werkeln und in den Pausen alle miteinsander ins Gespräch kommen und die Schüler Kontakte nach draußen knüpfen, die ihnen vielleicht bei der beruflichen Orientierung und Suche nach einem Ausbildungsplatz helfen können.", sagte die Schulleiterin Claudia Burghof im Interview für die Malteser-Beilage. Die Beilage erschien am 4. Oktober 2017 in der Frankfurter Rundschau.

Die Freie Schule für Erwachsene hat zum ersten Mal am Social Day teilgenommen.

DEIN NEUER JOB

AKTUELLES

PRESSE

 

UNSERE EINRICHTUNGEN

in Frankfurt und Offenbach

zurkarte

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.